Gute Jobs für FloridsdorferInnen

Gute Jobs für FloridsdorferInnen

Bei der Schaffung und Erhaltung von Arbeitsplätzen spielt die Bezirkspolitik sicherlich nur eine untergeordnete Rolle. Trotz alledem ist es mir wichtig, dass wir als BezirkspolitikerInnen alle Anstrengungen unternehmen und alle verfügbaren Netzwerke nutzen, um Arbeitsplätze in Floridsdorf zu erhalten und zu schaffen. Auch wenn in den letzten Jahren die großen Industriebetriebe immer mehr im abnehmen sind, so gelingt es doch, im Technologiebereich und im Dienstleistungsbereich neue Arbeitsplätze anzusiedeln. Gerade als Sozialdemokrat ist es mir aber auch ein Anliegen, dass es sich um Arbeit handelt, von der man auch leben kann. Arbeit muss ordentlich bezahlt werden und die Arbeitsbedingungen müssen dem heutigen Standard entsprechen. Denn die beste Bekämpfung von Armut ist Arbeit.

Mit dem Bau der Siemens-City und der Errichtung des neuen Krankenhauses Nord entwickeln sich gerade in den nächsten Jahren zwei neue, große Arbeitsstätten im Bezirk.

Die Erhaltung und Attraktivierung unserer Einkaufsstraßen trägt natürlich auch dazu bei, Arbeitsplätze im Bezirk zu halten.