Meine Aktivität

Meine Aktivität

In der Bezirkspolitik

In die Kommunalpolitik bin ich 1996 als Floridsdorfer Bezirksrat eingestiegen. Bezirksvorsteher Heinz Lehner hat mich in der Sozialdemokratischen Fraktion vorgeschlagen, nachdem ich bereits seit 1990 in der Sozialistischen Jugend mitgearbeitet habe. In dieser Zeit habe ich viele wichtige Projekte vorantreiben können.

Meine Arbeit als Bezirksrat hat sehr überzeugt und so bin ich 2008 zum Klubvorsitzenden der SPÖ Floridsdorf gewählt worden – eine große Aufgabe, denn damit kann ich noch mehr für die Menschen in Floridsdorf bewirken!

Meine Sektion

Meine politische Heimat ist die SPÖ-Sektion 3 in Donaufeld. Hier bin ich Sektionsvorsitzender und treffe mich wöchentlich mit meinen MitstreierInnen um Aktionen und Veranstaltungen zu planen bzw. über die aktuelle Politik zu diskutieren. Wir sind sehr aktiv und veranstalten oft Kulturveranstaltungen, wie Kabaretts oder auch Familienfeste, wie das Kinzerplatzfest. Doch am wichtigsten ist uns die kritische Diskussion über aktuelle Geschehnisse.

Wir wollen nicht nur ZIB schauen und uns ärgern, sondern auch aktiv unsere Kritik oder unsere Ideen äußern und auch in die Tat umsetzen. Diese ehrenamtliche Basisarbeit ist einer der wichtigsten Grundsteine meiner politischen Tätigkeit.

So bleibe ich immer nah bei den vielen unterschiedlichen Ideen und Problemen meiner Mitmenschen und kann mit einem aktiven Team gemeinsam Veränderungen erarbeiten und umsetzen.

Als Organisationschef

Beruflich war ich lange Jahre in der Gewerkschaft der Privatangestellten (GPA) tätig. In dieser Zeit habe ich viele über die Rechte der arbeitenden Menschen gelernt und vor allem wie man jemanden zu seinem oder ihrem Recht verhilft. 2006 rief mich der damalige Landesparteisekretär Prof. Harry Kopietz in die SPÖ-Wien um 2008 Abteilungsleiter der Organisationsabteilung zu werden. Eine tolle Tätigkeit bei der ich nicht nur viele interessante Menschen kennen lerne, sondern auch die SPÖ-Wien durch meine organisatorische Arbeit in Wahlkämpfen, Kampagnen und anderen Aktivitäten tatkräftig unterstützen kann.

Energie und Freude

Alle, die mich kennen, wissen – mit mir ist gut Kirschen essen. Ich suche den Kontakt zu Menschen und versuche viel zu erfahren und helfe immer gerne. Ich möchte für meine Mitmenschen da sein und neue Wege ermöglichen. Ideen müssen geteilt werden um zu gedeihen.

Die beste Möglichkeit mich kennen zu lernen ist aber der persönliche Dialog. Wagen wir einen Gedankenaustausch! Treffen wir uns bei einer Veranstaltung oder in meiner SPÖ-Sektion!