Neue Ganztags-Mittelschule Stammersdorf „Wanda Lanzer Schule“

21. September 2018

Neue Ganztags-Mittelschule Stammersdorf „Wanda Lanzer Schule“

Mit dem Schulbeginn 2018/2019 wurde die neue Ganztags-Mittelschule am Regnerweg in Stammersdorf eröffnet.

Die neue ganztägig geführte Mittelschule ist in weniger als zwei Jahren Bauzeit entstanden. Die nach Wanda Lanzer benannte Schule befindet sich auf einem 11.000 Quadratmeter großen Grundstück und umfasst auch eine große Freifläche. Früher befand sich dort das Gleisgelände des Endbahnhofes der Stammersdorfer Lokalbahn.

Neben 20 Klassenräumen stehen zwei Turnsäle und ein Mehrzweckraum für Veranstaltungen zur Verfügung. Im neuen Gebäude ist seit Schulbeginn die Mittelschule aus der Dr.-Skala-Straße untergebracht und kann damit auch zusätzliche Klassen anbieten.

Die neue Ganztags-Mittelschule entspricht den modernen Standards. In den Klassen gibt es ActiveBoards anstatt der herkömmlichen Tafel. Auf diesen ActiveBoards kann interaktiv gearbeitet werden. Zur Gewinnung elektrischer Energie dient eine Photovoltaik-Anlage, die an der Schule angebracht ist.

Bezirksvorsteher Georg Papai:

Gerade in einem wachsenden Bezirk wie Floridsdorf, ist es wichtig, dass das Angebot an Ganztages-Schulplätzen mit der steigenden Nachfrage Schritt hält. Mit diesem Neubau wurden die perfekten baulichen Rahmenbedingungen für die Bildung unserer Jugend geschaffen.

Schulschwerpunkte

Die Schwerpunkte ONMMS sind Musik und Bewegung, die Nähe zur Musikschle Floridsdorf wird zudem für Kooperationen genutzt.

In jeder Schulstufe gibt es daher eine Musikklasse, wo es vermehrt Musikunterricht mit Ensemble- und Instrumentalunterricht gibt, sowie Chor-, Gesang- und Vocalcoaching und zudem einen Musicalschwerpunkt.

In den beiden Turnsälen gibt es auf jeweils 400 Quadratmetern Platz für die Schülerinnen und Schüler und können sich zum Beispiel auf einer Kletterwand austoben. Es gibt außerdem eine Bühne, die für Schulveranstaltungen genutzt werden kann.

Digitale Bildung

Es gibt heuer inhaltlich einen großen Schwerpunkt in den Wiener Schulen: Das Jahr der Digitalisierung!

Ziel dieses Jahres der Digitalen Bildung ist es, die Kompetenzen aller Wiener Schülerinnen und Schüler im Bereich Digitalisierung weiter zu stärken und die Schulen für die Herausforderungen im Zuge der technologischen Entwicklungen zukunftsfit zu machen. Dazu werden alle Aktivitäten, Projekte und Good Practice-Beispiele der Wiener Schulen im digitalen Bereich sichtbar gemacht. Dazu steht im Wiener Stadtschulrat eine neue virtuelle Plattform, der sogenannte „BildungsHub“, zur Verfügung, wo Schulen innovative Projekte und schulische Highlights präsentieren und ihr Knowhow anderen zur Verfügung stellen können.

In Ergänzung eines virtuellen Hubs wurde in den Räumlichkeiten des Stadtschulrates für Wien zudem ein öffentlich zugänglicher Ausstellungs-, Kommunikations- und Medienraum eingerichtet. Nähere Infos unter www.bildungshub.wien