Jedes Jahr wird eine Parkanlage neuerrichtet oder generalsaniert

16. Juni 2015

Jedes Jahr wird eine Parkanlage neuerrichtet oder generalsaniert

Ab sofort wird jedes Jahr in Floridsdorf eine Parkanlage neu errichtet oder generalsaniert!

Floridsdorf wächst und bleibt trotzdem ein Bezirk mit vielen Naherholungsjuwelen wie die Alte Donau, dem Bisamberg, den Marchfeldkanal oder die Donauinsel selbst. Aber auch die Parkanlagen direkt vor der Haustüre der Floridsdorferinnen und Floridsdorfer sind mir ein Anliegen. Deshalb werde ich ab diesem Jahr jedes Jahr eine Parkanlage neu errichten oder generalsanieren.

Den Beginn der Parkoffensive macht der Paul-Hock-Park der rund 5.000 m² große Park zwischen Brünner Straße und Gerichtsgasse soll eine höhere Aufenthaltsqualität erhalten und zukünftig mehreren NutzerInnengruppen Erholungsflächen bieten. Er wird im September 2015 wieder der Bevölkerung zur Verfügung stehen. Für 2016 ist die Neugestaltung in der Bodenstedtgasse bereits budgetiert.

Bei der Neuausrichtung des Paul-Hock-Parks wurde die Öffnung des Eingangsbereichs zur Brünner Straße, die Erhaltung des alten Baumbestandes, zusätzliche Sitzmöglichkeiten, eine Verstärkung der öffentlichen Beleuchtung sowie eine ökologische und naturnahe Ausgestaltung in den Vordergrund gestellt.

Mit der Rücknahme des Eingangsbereichs gelang es den Planern die Anbindung zur breiten Brünner Straße nun mehr Nutzungsoffener und urbaner zu gestalten. Dadurch soll es auch eine Nutzerspange zwischen Park und Schlingermarkt zukünftig geben. Für ausreichenden Schatten werden die bestehenden Bäume und neue Sträuchergruppen sorgen.

Der Paul-Hock-Park kommt nicht nur den Bewohnerinnen und Bewohner des Zentrums von Floridsdorf zugute, sondern verbessert auch die Grünversorgung der angrenzenden Wohnvierteln und bietet Erholungsmöglichkeiten für alle Generationen.