Gedenktafel „Sophie Haber“ an der Paul-Grüninger-Schule

16. November 2015

Gedenktafel „Sophie Haber“ an der Paul-Grüninger-Schule

Aktueller denn je ist die Geschichte von Sophie Haber, deren Gedenktafel an der Paul Grüninger Schule in der Hanreitergasse enthüllt wurde.
Sophie Haber flüchtete vor dem Krieg 1938 aus Krakau in die Schweiz und konnte dort bis 1945 bleiben. Ihre Eltern wurden im KZ ermordet. Sie gehörte zu den Flüchtlingen, die das Glück hatten auf Polizeikommandant Hauptmann Grüninger zu treffen, der ihr die Flucht in die Schweiz ermöglichte, dabei riskierte er sein eigenes Leben. Sophie Haber setzte sich zu Lebzeiten gemeinsam mit anderen Geretteten für seine Rehabilitierung ein. An der Schule werden Kinder und Eltern am Weg zur Schule tagtäglich an die Geschichte erinnert. Bezirksvorsteher Georg Papai: „Diese Gedenktafel dient als Zeichen, dass wir die Grausamkeiten des 2.Weltkriegs niemals vergessen.“

Sophie Haber 1  Sophie Haber 2