08. Mai 2010

Donaufeld blüht auf!

Im Rahmen der Kampagne „Wien blüht auf“ war der SPÖ-„Blumenbus“ in Donaufeld. SPÖ-BezirksrätInnen haben Blumensamen, Informationsfolder und Dialogkarten verteilt, auf denen die Donaufelderinnen und Donaufelder ihre Ideen zur Verschönerung ihres Grätzels bzw. Bezirks einbringen konnten.

Georg Papai, Klubvorsitzender der SPÖ Floridsdorf, motiviert zum Mitmachen: „Unter dem Motto „Wien blüht auf“ laden wir die Donaufelderinnen und Donaufelder ein, gemeinsam die Stadt und unser Grätzel im Frühling noch schöner zu gestalten. Wir wollen den Dialog mit den Menschen leben und ihre Anliegen, Ideen und Vorschläge für unser Donaufeld erfahren.“

Internationale Studien bescheinigen immer wieder die hohe Lebensqualität Wiens. Darauf können die Wienerinnen und Wiener nicht nur stolz sein, sie können selbst aktiv etwas dazu beitragen. Bezirksrat Bernhard Herzog sieht darin ein wichtiges Anliegen: „Uns ist es wichtig, dass die Wienerinnen und Wiener ihre Stadt gestalten! Alle können und sollen ihren Beitrag leisten. Es fängt beim Blumen pflanzen an und geht bis zur gemeinsamen Hilfe in der Nachbarschaft und im Grätzel.“

Ein entscheidender Faktor für die hohe Lebensqualität sind nicht nur die vielen Grünflächen, sondern auch die vielen Wienerinnen und Wiener, die sich tagtäglich für ein schönes und lebenswertes Wien bemühen. Wenn wir unser Wien verbessern und verschönern wollen, dann müssen wir selbst etwas anpacken und bewegen. Denn Wien-Schlechtmacher gibt es schon auf genug Plakaten mit blauem Hintergrund.